in Allgemein, Online-Shopping, Technik

Welche Utensilien benötigen Dampfer für Ihre E-Zigarette?

Entscheidet man sich für den Umstieg aufs Dampfen, muss man sich erst einmal in der Vielfalt der angebotenen Waren zurechtfinden. Was man für den Einstieg alles benötigt, erklärt dieser Artikel.

Einsteigerset zum Anfang

Es gibt sowohl im Handel als auch im Internet eine Vielzahl an Einsteigersets. Diese eignen sich besonders gut für den Anfang, alles Nötige ist bereits im Lieferumfang enthalten. Diese E-Zigarette ist einfach zu bedienen, leicht in der Handhabung und die Anschaffung ist zudem sehr günstig. Doch auch Dampfer, die schon über mehr Erfahrung verfügen, greifen gerne auf diese Modelle zurück.

Möchte man sich nach der Eingewöhnungszeit doch ein anderes Gerät anschaffen, so bietet der Handel bzw. E Zigaretten Shop Betreiber eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen Geräten an. Diese E-Zigaretten werden auch als High-End Dampfer benötigt, einfach weil sie über so viele verschiedene Leistungen verfügen. Natürlich liegen diese Artikel im Preissegment sehr weit oben. Außerdem benötigt man viel mehr Zubehör, als für die Einsteigerzigaretten.

Unterschied zwischen Einsteigergeräten und High-End Produkten

Um in die Materie einzusteigen, sollte man auf jeden Fall zunächst einmal ein Einsteigerprodukt käuflich erwerben. Um vernünftig dampfen zu können, sollte der Akku immer vollständig geladen sein. Dies kann mittels USB erledigt werden. Bei den Einsteigergeräten handelt es sich um Komplettgeräte. Das heißt, sie bringen alles notwendige schon mit, man braucht keine zusätzlichen Teile mehr kaufen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie über eine angenehme Größe verfügen. Man kann sie leicht unterwegs mitnehmen und bei Nicht-Gebrauch in der Hosentasche verschwinden lassen. Ein Nachteil ist, dass der Akku nicht sonderlich lange hält. Man kann hier mit circa einem Tag Akkulaufzeit bei voll aufgeladenem Zustand rechnen. Des weiteren benötigt man Verdampferköpfe. Hierbei handelt es sich um ein Verschleißteil, das ungefähr alle vier Wochen ersetzt werden muss.

High-End Geräte bieten natürlich mehr Funktionen als Einsteigerzigaretten. Man kann hier auch über die Einstellungen die Stärke einstellen. Für einen professionellen Verdampfer braucht man zwei Akkus und ein Ladegerät um die Leistung optimal zu halten. Für die Grundausstattung muss man schon tief in die Tasche greifen, da diese nicht besonders günstig angeboten wird. Trotzdem haben die High-End Verdampfer zahlreiche Vorteile wie z.B. das Display auf dem man den Akkustand u.s.w. ablesen kann. Sie sind allerdings auch um einiges größer als die Einsteigergeräte und passen nicht mehr in die Hosentasche. Hier ist es also ratsam, immer eine eigene Tasche zur Hand zu haben, in die das Gerät verschwinden kann, wenn man es nicht mehr benötigt. Es gibt hier auch Modelle, bei denen man den Verdampferkopf selbst wickeln kann. Dies benötigt aber eine Zeit, da man sich als Anfänger erst einmal mit der Materie beschäftigen muss, um sich den Verdampferkopf selbst zu drehen.