crosstrainer im fitnessstudio oder walken in der natur

in Gesundheit & Wellness

Abnehmen mit Motivation und Erfolg

Wer regelmäßig Sport treibt und sich bewusst ernährt, wird mit einem besseren Lebensgefühl belohnt. Dies können sicherlich die meisten Fitness-Fans bestätigen. Auch wenn es nicht immer so einfach ist, sich zu motivieren. Die bekannten Glücksgefühle, welche sich nach einer Fitnesseinheit einstellen, sind dabei schon oft Motivation genug. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass auch lange Spaziergänge, Fahrradtouren, Walken und dergleichen als Fitnesseinheiten gelten. Eben alles, was dem Körper anhaltende Bewegung verschafft. An der frischen Luft ist der Effekt noch einmal effektiver, weil frischer Sauerstoff die Zellen belebt. Wer den Abnehm- Effekt noch ankurbeln möchte, kann auch auf Abnehmtabletten die wirklich helfen, setzen. Somit wird der Stoffwechsel aktiv angekurbelt und die Pfunde können purzeln. Wer keine Lust hat, Kalorien zu zählen, kann auch gerne vorwiegend Obst und Gemüse in seinen Ernährungplan eintragen. Nüsse, Mandeln, Quark und dergleichen sind aber ebenso wichtig, schon alleine, damit keine wertvolle Muskelmasse verloren geht. Denn der Körper verbraucht dann mehr Kalorien, alleine um die Muskelmasse aufrecht zu erhalten.

Walken und die Natur erkunden

Während die einen gezielt ins Fitnesscenter gehen, eine aktive Sportart ausüben und Kalorien zählen, entscheiden sich andere eher für die intuitive gesunde Lebensweise. Das bedeutet zum Beispiel, walken statt Gewichte heben und Gemüserezepte verfeinern statt Kalorien in den Fokus zu setzen. Hier kommt es auf die Einstellung an, der Effekt ist sicherlich der gleiche. Bei einer Walking Tour stehen Natur, Bewegung und Lebensfreude im Vordergrund, doch der Stoffwechsel wird hier ebenso angeregt. Nicht umsonst sagen viele Experten, dass es die eine Diät nicht gebe, denn jeder Mensch ist anders veranlagt und bei jedem Fitness-Freund schlagen andere Tipps und Strategien an. Zwecks Muskelaufbau ist es aber ergänzend wichtig, auf ein gezieltes Training zu setzen. Eine gute Kombination bestehend aus Ausdauersport und Muskelaufbausport stellt eine sinnvolle Einheit dar, die auch langfristig Erfolg bringt.

Motivation zum Abnehmen

Viele Menschen benötigen einfach eine gewisse Motivation zum Abnehmen. Zum einen ist das sicher das letztendlich verlorene Gewicht, dennoch bedarf es auch vieler kleiner Teilerfolge, um auch längere Zeit am Ball zu blieben. Bewährt hat sich daher die Methode, sich nach jedem Teilerfolg ordentlich zu belohnen. Aber nicht mit Essen, abgesehen von den Sündertagen, die ohnehin einmal wöchentlich erlaubt sind. Belohnungen wie Schmuck, neue Musik, gute Filme, kostbares Schaumbad, Schuhe oder dergleichen stellen hier gute Anreize dar. Experten raten dazu auch zu einer sogenannten Visualisierung. Das bedeutet, dass Fitness-Freunde sich im Geiste schon mit ihrer neuen Figur vorstellen sollen, mit ihrer Lieblingskleidung an einem Lieblingsort. Das Unterbewusstsein arbeite dann mit daran, dass Vorhaben in die Tat umzusetzen. Das große Ziel in Teilziele einzuteilen, macht großen Sinn und motiviert auch einfacher und gezielter.